Deutsch Deutsch | English English | Polski Polski | Italiano Italiano
Testbericht Nexoc Osiris ES 606 Print
Written by J. Simon Leitner   
Saturday, 27 August 2005

ImageEin interessantes Gerät aus dem Nexoc „Götterreigen“ wollen wir Ihnen dieses Mal vorstellen: Das Nexoc Osiris ES 606 von Alb-Computer.de.


Das Notebook überrascht mit einem neuen Grafikkonzept – Je nach gewünschter Leistung kann entweder der Intel 900 GMA integrierte Grafikchip oder die leistungsstarke Nvidia Geforce 6600 Go aktiviert werden. Kombiniert mit dem Pentium M 770 mit 2,13 Ghz ist besonders eine starke Gaming Performance zu erwarten.

Was das Notebook wirklich kann erfahren sie hier.




Unser Testgerät wies folgende Ausstattung auf:  

• Intel Pentium M 770 “Dothan” mit 2,13 Ghz
• Intel Alviso i915gm Chipsatz
• NVIDIA Geforce 6600 Go 256MB Grafikkarte umschaltbar auf Intel 900 GMA integrated grafics
• 2x 512 MB DDR2-SDRAM
• 75GB Fujitsu MHT2080GH Festplatte
• 15,4" TFT WXGA (1280x800) Display
• DVD/RW Toshiba SD-R6472 (CD/R 24x/24x – DVD/R 3x/3x)
• Intel Pro Wireless LAN 2200/2915
• Realtake RTL8 110SBL Azalia High definition, Direct Sound 3D compatible (AC'97)
• Anschlüsse: 3xUSB 2.0, VGA out, S-Video out, 1xIEEE1394 Firewire, Line-in, S/PDIF out,   1xMicrophone in, RJ45, RJ11, 1xPCMCIA, 4in1 Card Reader, Kensington Lock;
• 6600mAh Akku
• Abmessungen 358x272x34, 3.2 kg mit Akku
• Zubehör: Netzteil + Kabel, Telefonkabel, Kurzanleitung, Software: Treiber CD’s, Nero, Intervideo InstantON;


An der besonders schlank gestalteten Vorderseite sind an der linken Seite 3 Kontrollleuchten (Wlan, Standby, Akku) angebracht und an der rechten Vorderkante befindet sich der 4in1 Card Reader, Line-in, S/PDIF out, Microphone in,m sowie der Schalter zum Wechsel der Aktiven Grafikkarte. Hierzu ist aber ein Neustart des Gerätes notwendig.


Ansicht von Links
Ansicht von Links
Ansicht von Rechts
Ansicht von Rechts
Rückseite
Rückseite
Vorderseite
Vorderseite



Die Linke Seite bietet eine RJ45 und RJ11 Anschlussmöglichkeit sowie das DVD/RW Laufwerk.

Ansicht geschlossen
Ansicht geschlossen
An der Rückseite des Nexoc Osiris ES 606 ist zentral der Akku angebracht. Links davon ein Kensington Lock und Rechts davon der VGA Monitoranschluss.

Die Rechte Gehäuseseite bietet einen S-Video Ausgang, den Stromanschluss, drei USB 2.0 Ports, einen Firewire IEEE1394 Port sowie einen PCMCIA Adapter der durch einen Dummy geschützt wird.

Die Tastatur ist kompakt jedoch gut organisiert. Oberhalb der Tastatur sind zusätzlich 3 Sondertasten und der On/Off Schalter angebracht.

Die Unterseite zeigt zwei Wartungsöffnungen und an der Rückseite einen Schacht zum Einschieben des überstehenden Akkupacks. Auffällig sind die vier Standfüße, welche sich besonders hoch vom Gerät abheben. Dadurch wird erreicht, dass auch die Unterseite des Gerätes gut umlüftet wird.

Tastatur
Tastatur
Unterseite
Unterseite


Verarbeitung & Design

Detail Scharnier
Detail Scharnier
Das Nexoc Osiris ES 606 präsentiert sich in einer Schwarz – Silber Kombination und ist gänzlich in Kunststoff gehalten.

Das Design kann man eher mit „einfach aber klar“ beschreiben. Äußerst interessant ist, dass das Gerät sehr dünn wirkt. Verantwortlich dafür ist das Zusammenlaufen der Unter- und Oberseite zu einer schmalen Vorderkante, und auch ein Versatz nach Hinten an der Linken und Rechten Seite.
Zusätzlich wird dieser Effekt durch die vergleichsweise hohen Standfüße unterstützt, die das Notebook beinahe „schweben“ lassen.

Detail Akku
Detail Akku
Das Doppelhaken Verschlusssystem schließt relativ leicht, ein leichtes Nachwackeln des Displays ist jedoch im geschlossenen Zustand möglich.
Außerdem konnten wir beim Testgerät bei der Positionierung des Displays ein doch vorhandenes Nachwippen feststellen.

Die Oberflächen fühlen sich gut an, und wir konnten keine auffälligen Spaltmaße feststellen.

Die Tastatur macht einen sehr guten Eindruck. Die gesamte Einheit sitzt fest im Gehäuse, und die Tasten bleiben

Detail Tastatur
Detail Tastatur
selbst beim schnellen Schreiben angenehm leise. Auch der Druckwiderstand der Tasten ist gut gewählt.

Dem Touchpad des Testgerätes könnte man eine leichte Unempfindlichkeit vorhalten, da öfters doch ein zu starker Druck notwendig ist, um den Zeiger ab Bildschirm vom Fleck zu Bringen.



Display

Das WXGA Display läuft mit einer Standartauflösung von 1280x800. Leider spiegelt dieses Display wie auch zahlreiche Kollegen relativ stark.


Positiv aufgefallen ist die gute Blickwinkelstabilität im horizontalen und auch vertikalen Bereich.

ImageImageImage

ImageImage

Auch die Luminanzmessung brachte hervorragende Ergebnisse mit einer maximalen Helligkeit von 197,4 cd/m². Bei der Verteilung der Ausleuchtung konnten lediglich 80,2% ermittelt werden.

Hier die genauen Ergebnisse der Luminanzmessung:


Helligkeitsmessung
Helligkeitsmessung

Die Messung der Farbwiedergabe zeigt eine leicht abweichende Blaukurve. (eher warme Farbgebung)

Displayeigenschaften
Displayeigenschaften

Monitorausgang

Getestet wurde der Monitorausgang mit einem Samsung SyncMaster 900NF:

Auflösung: 1024x768 85Hz - Bewertung: Schärfe Sehr Gut
Auflösung: 1280x1024 85Hz - Bewertung: Schärfe Gut bis Sehr Gut
Auflösung: 1600x1200 85Hz - Bewertung: Schärfe Befriedigend bis Gut


Leistung

Benchmarktests wurden durchgeführt mit der NVIDIA Geforce 6600 Go, außer anders angegeben.

3DMark 05
2644 Punkte

3DMark 03
6272 Punkte

3DMark 01
16242 Punkte
  5335 Punkte (Intel 900 GMA)

PCMark 04
4285 Punkte

HDTune Diagramm
HDTune Diagramm
HD Tune 2.10
Der Test der Transferraten der Harddisk brachte folgende Ergebnisse:

Minimum 6,9 MB/Sekunde
Maximum 34,5 MB/Sekunde
Durchschnittlich 27,3 MB/Sekunde
Zugriffszeit 18,3 ms
Burst Rate 83,0 MB/Sekunde
CPU Belastung 3,7%

Doom 3
Das Timedemo demo1 lieferte bei unterschiedlichen Details/Auflösungen folgende Ergebnisse:


Details
Auflösung
Fps
AA
Low
640x480100,0off
Medium640x48098,3off
High
800x60083,6off
High
1024x76862,8
off
Ultra
1024x768
59,3off
Ultra
1024x768
43,02x
Ultra
1024x768
27,44x
Ultra
1024x768
10,78x

 
Bei einer Auflösung von 1024x768 und den Details auf Ultra sowie Antialiasing 2x war das Spiel mit 25-50 fps sehr gut spielbar, es kam praktisch zu keinen Rucklern.

Quake 3 Arena
Der Timedemo Benchmark (Four.DM_68) ergab 316 fps.

Aquamark3
GPU (Grafikkarten) Ergebnis: 5286 Punkte
CPU Ergebnis: 11030 Punkte
Gesamtpunkte: 42512
Bilder pro Sekunde; min.: 23,69; max.: 82,49; durchschnittlich: 48,5



____________________


Die Kombination von Pentium M 770 und NVIDIA Geforce 6600 Go ist ein Garant für sorgenfreien Spielespass. Nicht umsonst ist die Geforce 6600 Go in der zweiten Leistungsklasse in unserem Vergleich mobiler Grafikkarten angesiedelt.

Auch sämtliche Benchmarkergebnisse bestätigen die starke Leistung und bringen das Nexoc Osiris ES 606 ins Spitzenfeld beim Leistungsvergleich. 

Im Vergleich mit dem Nexoc Odin E804 (bei uns bereits getestet) stellt sich das Osiris ES 606 Leistungsmäßig zwar hinten an (P4 3,6Ghz, Geforce 6800 256MB), aber wenn man die Mobilität ins Spiel bringt, dann kann das Osiris seine Trümpfe ausspielen: Laufzeit unter Volllast 1h 50min zu 59min bzw. 3,2kg zu 5,2kg.

____________________

Werbung             

Code


Stromverbrauch

(NVIDIA Geforce 6600 Go aktiviert)
Akku lädt, Normallast: 52,3 W
Akku voll, Volllast: 75,2 W
Akku voll, Normallast: 38,8 W

(Intel 900 GMA integrated grafics aktiviert)
Akku lädt, Normallast: 42,4 W
Akku voll, Normallast: 28,3 W


Hier wird erst der Vorteil der 2 wählbaren Grafiklösungen deutlich: In allen Betriebsarten macht die integrierte Grafiklösung auf ihren Stromsparenden Betrieb aufmerksam.

Akkulaufzeit
Beim Test der Akkulaufzeit konnten wir im praktischen Betrieb folgende Zeiten ermitteln:

NVIDIA Geforce 6600 Go:
Normallast: 2h 50min
Volllast: 1h 50min

Inlet 900GMA integrated grafics:
Normallast: 4h 10min
Volllast: 1h 50min
Ladezeit: 6h 20min


Unter Normallast bringt der Intel 900GMA Grafikchip eine Verlängerung um bis zu 1h 20min. Diese Funktion ist also besonders für den Mobilen Office Einsatz, aber auch unterwegs zum MP3 hören und DVD schauen interessant.

Überraschend ist, dass der integrierte Grafikchip unter Volllast beim Stromverbrauch mit der Geforce 6600 gleichzieht.


Temperatur

Selbst unter Volllast (NVIDIA Geforce 6600 Go aktiv) blieb das Nexoc Osiris ES 606 ohne bemerkenswerte Erwärmung. Die höchsten Temperaturen wurden an der Oberseite mit etwa 39,7°C im rechten Teil der Tastatur, und an der Unterseite mit maximal 41,9°C gemessen.
Auffallend dabei war eine Konzentration an der Rechten Gehäuseseite.

Für ein Notebook mit einer vergleichbaren Ausstattung sind dies hervorragende Werte. 

Hier die gemessenen Werte am Gerät:


Temperatur Oberseite
Temperatur Oberseite
Temperatur Unterseite
Temperatur Unterseite

Lautstärke

Mit dem aktiviertem Intel 900 GMA Grafikchip läuft der Lüfter unter Normallast kaum. Mit der NVIDIA 6600 hingegen ist beinahe ständig mit Lüfterstufe 1 zurechnen.

Unter Volllast dreht der Lüfter insgesamt in 5 Abstufungen nach oben, und erreicht bei Stufe 5 einen gemessenen Wert von nur 48,7 dB. Dies ist im Vergleich relativ niedrig für die gebotene Leistung.

Die genauen Messdaten:

Gerät aus, Umgebungsgeräusch: 29,7 dB
Gerät ein, Lüfter aus: 31,9 dB
Lüfter Stufe 1: 39,2 dB
Lüfter Stufe 2: 41,3 dB
Lüfter Stufe 3: 44,1 dB
Lüfter Stufe 4: 46,7 dB
Lüfter Stufe 5: 48,6 dB


Die Lautstärke des  DVD Laufwerks war ohne Auffälligkeiten.


Sound

Negativ: Grafisches Feedback der Lautstärkeregelung am Bildschirm fehlt.

Die Lautsprecher sind auch bei diesem WXGA Gerät an der Unterseite des Displays angebracht. Der Klang ist eher mittelmäßig bis schlecht und ist als blechern und ohne jegliche Fülle beschreibbar.


Lieferumfang

Wie oben schon angeführt gibt’s zum Gerät natürlich ein Netzteil mit Stromkabel, ein Telefonkabel und eine Kurzanleitung dazu.

Das Gerät wird mit Windows XP Professional geliefert. Zusätzliche Software: InterVideo InstantOn , Nero, Treiber und Utility Disks;


Service und Support

Für das Notebook werden 24 Monate (2 Jahre) Garantie, sprich Pick-up Service über den Hersteller gewährleistet.


Fazit, Eindruck

Nexoc Osiris ES 606
Nexoc Osiris ES 606
Das Gerät hat aufgrund seines Grafikkonzeptes überzeugt. Höchste Leistung, lange Akkulaufzeit und geringe Wärme/Lärmemissionen in einem Gerät – Unmöglich  ?
Falsch ! Das Nexoc Osiris ES 606 beweist das Gegenteil.

Der Pentium M 770 und die NVIDIA Geforce 6600 Go liefern im Spielbetrieb eine sehenswerte Performance. Es sollte bei keinen aktuellen Games zu Problemen kommen.

Gleichzeitig ist das Nexoc Osiris ES 606 ein ideales Arbeitsgerät. Eine qualitativ hochwertige Tastatur, ein gutes Display aber besonders die geringe Geräuschemission des Intel 900 GMA Grafikchips tragen ihren Teil dazu bei.

Einziger Wermutstropfen: Um zwischen den beiden Grafikkarten wechseln zu können muss das Gerät neu gestartet werden.



Zur Verfügung gestellt wurde uns das Notebook von der Firma Alb-Computer.de. Vielen Dank.

 

eine Sammlung externer Testberichte des Herstellers Nexoc gibt es in der Kategorie "Relevantes im Web" - "Testberichte sonstiger Hersteller" hier

 

Diskutieren sie diesen Artikel in unserem Forum! 

Preisvergleich

 

Geizhals.at/eu

Nexoc Osiris ES606 Pentium-M 760 2.00GHz

Nexoc Osiris ES606 Pentium-M 740 1.73GHz

Nexoc Osiris ES606 Pentium-M 770 2.13GHz

Bewertung

Verarbeitung85%

Nexoc Osiris
ES 606

 

85%

 

MULTIMEDIA *

Gewichtete Bewertung
Tastatur83%
Mausersatz74%
Konnektivität84%
Gewicht72%
Akkulaufzeit89%
Display87%
Leistung Spiele87%
Leistung Anwendungen 90%
Temperatur74%
Lautstärke92%
Eindruck95%
Durchschnitt84%
Bewertet am 25.02.2005

* Gewichtung Multimedia Notebook:
Verarbeitung 8%, Tastatur 8%, Mausersatz 6%, Konnektivität 8%,
Gewicht 6%, Akkulaufzeit 8%, Display 10%, Leistung Spiele 10%,
Leistung Anwendungen 10%, Temperatur 8%, Lautstärke 8%, Eindruck 10%

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Last Updated ( Saturday, 25 February 2006 )
 
Next >